Innenausbau Hütte

Der Sommer neigt sich langsam dem Ende und man merkt deutlich die früheren Sonnenuntergangszeiten. Wie sich die zukünftige Sommer/Winterzeit in unseren Gefilden gestaltet ist noch nicht endgültig abzusehen. Wir haben dem schon mal vorgebaut und Licht, Strom und Ordnung in unsere Hütte gebracht. Hier ein Panoramabild vom derzeitigen Innenausbau.

Arbeitseinsatz am Knappteich

Am 08.09.2018 wurde in einem Arbeitseinsatz am Knappteich geschuftet. Um den Ausbau um den Werkstatt-Container weiter voranzubringen, haben wir altes Totholz und Heckenverschnitt beräumt und die Baustelle für eine Stabilisierung und Verbreiterung der Arbeitsflächen vorbereitet. Nun kann der Bau beginnen.

 
Vorher                                                             Nachher

Danke fürs Mitmachen geht an Oliver, Sven, Thomas und Thomas. Vielen Dank auch an das Grünflächenamt für die Unterstützung mit einem Grünschnittcontainer.

Lesung am Teich

Vier Poeten und ein Abend am Teich

Mit sehr kurzweiligen Gedichten, Erzählungen, Tagebücherauszügen ja sogar Hausfrauenbücher aus den Anfängen des 20. JH erfreuten uns die Poeten Ulrike Brummert, Heidi Preuß, Peter Cranz und Tom Schilling. Wir danken für den schönen Abend und wollen MEHR.

 

 

 

 

„Jenseits von Beeten“

„Jenseits von Beeten“ war das Motto der diesjährigen Chemnitzer Begehungen. Die Begehungen sind ein Kunst- und Kulturfestival. Es werden alte, leere Räume gesucht und dann mit Kunst und einem Kulturprogramm bespielt. In diesem Jahr ist das Festival  in der Kleingarten-anlage „Vereinte Kraft“ zu Gast gewesen.

In der Talkshow: Du und dein Garten – getreu dem Motto der langjährigen Sendung des DDR-Fernsehens und seiner Moderatorin Erika Krause – wurde über das Leben rund um den Garten diskutiert. Neben der Projektentstehung und -entwicklung von „Unser Knappteich“ konnte unser Pressesprecher Thomas Bossack vor allem auf die Gefährlichkeit des unbewussten Einsatzes von glyphosathaltigen Unkrautmitteln im Kleingartenbereich sowie auf die gemeinsame Ernteplattform mundraub.org eingehen. Auch das entstehende Netzwerk aus Gemeinschaftsgärten in Chemnitz wurde für die Stärkung von Gemeinschaftsinitiativen hervorgehoben. Die weiteren Podiumsgäste des Kleingartenverbandes der Stadt Chemnitz stellten vor allen Dingen den Wandel der Kleingartensparten entsprechend der demografischen Anforderungen als Herausforderung dar, die nur mit sensibler aber stetiger Kommunikation anstatt mit der Brechstange zu bewältigen ist. Der Weg und die Richtung sind gut und haben uns überzeugt, das sich daraus Anknüpfungspunkte für gemeinsame Projekte entwickeln lassen.

Arbeitseinsatz am Knappteich

Am Sonnabend den 11.08. haben wir einen Arbeitseinsatz am Knappteich durchgeführt, der nicht ganz freiwillig zustande kam. Einerseits gab es einen Sturmschaden, den wir beseitigten. Die größeren Holzstücke werden wir beim Bau oder in der Feuerschale verwenden und aus den Weidenruten haben wir ein Tipi-Zelt am Teich errichtet.

   

Andererseits wollten wir endlich wissen, ob es auf der Knappteichinsel Spuren eines Minks gibt. Wir konnten auf der Insel weder eine Fressstelle noch Anzeichen eines Baus ausmachen. Somit gehen wir davon aus, das der von Anwohnern gesichtete Mink sich nicht bei uns heimisch eingerichtet hat.
Der Übergang in einer Wathose zeigte, das man fast nur in Gummistiefeln zur Insel rüberkommt. Der Wasserstand im Teich ist sehr niedrig. Die Wasserfärbung weist Anzeichen für ein nahendes Umkippen auf. Wir haben das der Stadt zur Kenntnis gegeben.

Geschafft haben wir mal wieder eine ganze Menge bei diesem Arbeitseinsatz: Weiterlesen

Sturmschäden

Das kleine Unwetter Anfang August hat einen großen Ast nahe des Sitzbereiches abbrechen lassen. Der sehr niedrige Wasserstand ermöglichte die Beseitung ohne nasse Füsse. Vier Mann und eine Kettensäge später war das Teil klein …

Nachts am Knappteich

In der Hoffnung den von Anwohnern gesichteten Mink auch einmal vor Augen zu bekommen haben wir uns am Teich auf die Lauer gelegt. Leider sind uns keine verdächtigen Geräusche geschweige denn ein Mink aufgefallen. So mussten wir uns mit ein paar schönen Nachtaufnahmen vom Teich begnügen. Ein nächster Schritt wird die Besichtigung der Knappteichinsel sein. Wenn wir dort auf einen Bau oder Futterplatz stossen, ist eine Erklärung für den nichtvorhandenen Entennachwuchs sicherlich gegeben.

 

Briefkasten am Knappteichgarten

Ab sofort findet Ihr für Eure Anfragen, Kritiken und Wünsche einen Briefkasten am Knappteichgarten.

Wir werden diesen regelmäßig leeren und die Ideen und Tips auf Ihre Umsetzung prüfen. Bitte hinterlasst uns auch Ansprechkontaktdaten, damit wir für Rückfragen mit Euch direkt Kontakt aufnehmen können.

Die Variante E-Mail – über inf@knappteich.de – geht natürlich auch. 😉

Mink räubert

Mink (amerikanischer Nerz) am Knappteich gesichtet


Bildquelle: Wikipedia

Ein Mink hat sich nach Beobachtungen von Anwohner am Knappteich eingelebt und dezimiert die Enten- und Singvögel – Population. Zusammen mit dem Grünflächenamt und der Unteren Jagdschutzbehörde sind wir an der Problematik dran. Wer Fotos von dem kleinen Räuber gemacht hat, kann uns diese gern zukommen lassen – Mail an: info@knappteich.de.