Herbstputz 2022 – Teil II

Das war nicht ganz einfach mit dem Herbstputz. Bei -6 °C war an diesem Samstag schon ordentlich Frost und die 10 Mitmacher mussten sich ordentlich anstrengen, um warm zu bleiben. Das haben wir geschafft:
– die letzten Sachen im Bürgergarten geerntet (Yacon, Meerrettich, Haferwurz),
– um den Teich herum die Gehwege gesäubert und die Staudenpflanzen zurückgeschnitten,
– die Sträucher und Bäume im hinteren Bereich des Teiches zurückgeschnitten,
– die Benjeshecke und den Laubkomposter aufgefüllt und
– die Beete im Bürgergarten winterfest gemacht.

Vielen Dank an alle Mitmacher fürs Schaffen. Jetzt kann der Winter kommen.

YACON – Die INKAWURZEL – gedeiht auch in unseren Breiten

Die Yacon-Wurzel, das Heilgemüse der Inkas, fand erst spät im 19. Jahrhundert ihren Weg nach Europa. Hier ist die Inkawurzel heute nur Kennern und Feinschmeckern als Nutzpflanze und Heilpflanze ein Begriff. Yacon stammt aus Südamerika und wächst dort in Höhenlagen von 900 bis 3300 Meter. Weil die Yacon sehr anpassungsfähig ist, erfolgt ihr Anbau heute auch außerhalb der Anden – und im Bürgergarten am Knappteich wächst sie auch. Nach der Pflanzung im Mai (nach den letzten Nachtfrösten) wuchsen die Pflanzen außerordentlich gut in unseren Breiten.

Nach den ersten kalten Nächten im Oktober gilt es die Pflanzen zu ernten. Hier unsere kurze Bildgeschichte zu unserer Ernte.

Die Knollen können roh gegessen werden und schmecken süsslich und lecker. Außerdem hat die Pflanze noch viele weitere Vorteile, die hier nachzulesen sind. Wir werden sie auch zukünftig anbauen.

Schmierereien an allen Ecken

Graffiti auf Hauswänden, Garagentoren oder Gartenmauern sind selten künstlerisch wertvoll und schön anzusehen. Meistens kommen sie nachts: illegale Sprayer, die sich ungefragt verewigen.
Grundsätzlich gilt: Wer eine Fassade oder eine Mauer mit Graffiti besprayt, begeht in der Regel eine Sachbeschädigung, die straf- wie auch zivilrechtlich verfolgt werden kann. Gemäß den Paragraphen 303 bis 305 a Strafgesetzbuch (StGB) ist es illegal, ohne Einverständnis des Eigentümers dessen Eigentum zu besprayen. Im Normalfall ist das Sachbeschädigung. Erwirkt der Geschädigte vor einem Amtsgericht einen Schuldtitel, muss der ermittelte Sprayer für den Schaden aufkommen.   

Mehrfach schon betraf das auch uns. Erst jetzt gerade waren wir wieder gezwungen mehrer Stunden mit der Reinigung von unseren Hinweisschildern zuzubringen. Das ist wertvolle Lebenszeit die uns gestohlen wird. Für sachdienliche Hinweise zur Rechenschaftziehung für die „tätigen Künstler“ steht unsere Mailadresse gern zur Verfügung.

Halloween 2022 am Knappteich

Pünktlich 16:15 Uhr startete die Geisterprozession am Bürgerpark Gablenz mit ca. 100 Teilnehmenden und machte sich mit Verkleidung und Beleuchtung auf den Weg zum Knappteich. Dort kam der Zug mit der Abenddämmerung an und die Halloween-Anhänger konnten sich im Gruselkabinett umsehen, eine Fahrt über den Knappteich mitmachen oder auf diverse Snacks wie Zuckerwatte, „abgehackte Finger“, „Madenwürmer“, „Hokaido-Blut“ und Stockbrot zugreifen. Wir konnten den meisten Geistern eine schöne Zeit verschaffen, bevor es dann 19:00 Uhr wieder ruhiger wurde. Hier einige Impressionen vom Halloween-Abend:

Der Dank geht an alle Mitorganisatoren fürs Vorbereiten der AKtion. Wir hoffen auf eine ebenso schöne Veranstaltung im kommenden Jahr.