Zufahrt zum Container

Um in Zukunft besser mit der Schubkarre in den hinteren Teichbereich zu kommen und den Zugang zum Container zu vereinfachen haben wir ein Tor und zugehörige Aufahrt erstellt. Im Abschluss erfolgt die Erdbedeckung und das Einsäen von Gras sowie das Verlegen von Trittsteinen. Dank an Ralf und Thomas fürs Organisieren und Bauen.

Heckenschnitt – Wohin damit ?

Dünne Äste und junge Zweige eignen sich in zerkleinertem Zustand hervorragend als Ergänzung zu Laub, Gras- und Bioabfällen im Komposthaufen. Ob mit Rasenmäher oder Schredder im kleingehäckselten Zustand stellt das Ganze eine Supermischung für das Mulchen von offenen Böden oder für den Kompost dar. Für den perfekten Kompost müssen trockene und feuchte Materialien in einem ausgewogenen Verhältnis stehen, so das neben dem Heckenschnitt auch noch trockene Materialien mit eingebaut werden müssen. Am besten gemeinsam Häckseln oder das Häckselgut gut mischen, dann sind die optimalen Verhältnisse (Kohlenstoff / Stickstoff im Volumenverhältnis 15-20 zu 1) schnell eingestellt.

Baumbruch und Konsequenzen

Ende Juni fühlen sich die Goldfische wie im Himmel am Knappteich, doch das kann bald vorbei sein. Jetzt ist bereits der dritte Baum in den Teich gestürzt und sorgt damit für eine Entziehung von Sauertoff im Wasser, was in absehbarer Zeit zu einer Algenblüthe führen wird. Das dann entstehende grüne Wasser ist nicht mehr die beste Umgebung für Fische. Wir stehen in Kontakt mit dem Grünflächenamt und haben unsere tatkräftige Hilfe eingebracht, doch für diese Baumriesen ist professionelles Gerät zur Bergung gefragt. Wir hoffen hier vor dem Kippen des Teiches zu einer Lösung zu kommen, doch die Mühlen des Amtes mahlen nicht am schnellsten. Wir halten Euch auf dem Laufenden.

Sonnenwendfeuer 2021

Ja das war ein schöner sonniger und feuriger Abend den die 40 Gäste mit uns am Knappteich feierten. Bei Stockbrot, Grillgut und Getränken kamen viele mit uns ins Gespräch. Die Straßenmalkreide und der Seifenblasentopf waren ständig im Einsatz. Am meisten zog aber der Angelkahn die großen und kleinen Gäste an. Bei jeder Tour konnte man etwas neues aus der Teichperspektive kennenlernen. Hier einige Eindrücke vom Abend:

Streichtag am Knappteich

Das war ein heißes Wochenende. Bei 30°C im Schatten haben wir uns am Sonnabend vor der Sommersonnenwende daran gemacht unseren hölzernen Aufbauten einen neuen Anstrich zu verpassen. Einerseits der Farbe wegen, andererseits um sie haltbarer zu machen. Der Anfang wurde mit dem Zaun zum Gartenweg gemacht und dann wurde die Holzverschalung am Container neu gestrichen.

Nach getaner Arbeit ließ es sich ganz gemütlich über den Teich schippern. Die Verdunstungskälte machte das etwas angenehmer.
Der Dank fürs tatkräftige Mitwirken geht an Jürgen, Oliver, Ralf, Uwe und Thomas.

NUMIC – Potentialfläche am Knappteich

Entlang der Mobilitätsroute NUMICO wurde der Knappteich als Potentialfläche für Gestaltungsideen ausgewählt. Das heißt, daß in Zukunft neue Bänke und Radbügel aufgestellt werden, sowie Infotafeln entlang des Stadtteilteiches aufgebaut werden.

Erste positive Zeichen habt Ihr sicher schon feststellen können. So ist die Ausschilderung mit Radwegezeichen und die Wegmarkierung mit den beiden Maskottchen durch Sprühkreide erfolgt. Als weiteres wurden Bodenmarkierungen für die gemeinsame Rücksicht der mobilen Teilnehmer aufgebracht.

Es gibt noch die eine oder andere positive Überraschung, die wir hoffentlich bald mit einweihen können. Also seid schön gespannt und verfolgt das Geschehen um die Route hier.

Gewässerverbesserung Knappteich – Schlammtiefe

Kurz vor dem Einsatz der EM-Dangos galt es die Schlammtiefe im Teich noch einmal zu überprüfen. Dafür sind wir mit Boot und Messstange im Ruderkahn rausgefahren und haben unter vielfältiger Beobachtung gemessen.

In Summe konnten wir ein positives Fazit ziehen. Lokal gab es ein höheres Schlammaufkommen, was vor allen Dingen in den Haupteintragsbereichen der Weiden zu erkennen war. In großen Bereichen des Teiches konnte eine Reduzierung der Schlammtiefe festgestellt werden

Rasenschnitt und dann ?

Jetzt war es mal wieder soweit, das der Rasen um den Teich eine Länge erreicht hatte, die eine Rasur erforderte. Hier einige Suchbilder mit 9 Unterschieden … wer findet alle ?

Der Grasstreifen in Ufernähe wurde hochwachsend belassen, um dort auch den Insekten – bspw. Faltern und Schmetterlingen – einen Rückzugsort zu belassen.

Doch was passiert mit dem Rasenschnitt danach. Einerseits verwenden wir diesen, um die Sträucher und Pflanzen im Essbaren Bereich zu Mulchen und damit eine Abdeckung der zu ermöglichen die Nährstoffe und Wasser bindet. Den Rest verarbeiten wir zu Rasenbokashi. Ein Rezept dafür findet Ihr hier. Die Reste des vergangenen Jahres wurde im Kompost eingebaut und liefern dort den Regenwürmern gute Nahrung. Dieses Jahr haben wir eine größere Tonne gefunden, die wir dafür einsetzen.

Vorbereitungen für den Rasenboshi