Füttern und die Ratten

Der direkte Zusammenhang zwischen dem Füttern der Fische und Enten und der zusehmenden Rattenpopulation scheint den wenigsten geläufig zu sein. Durch Futterreste werden die Ratten angelockt und so mitgefüttert. Das auch bei geschlossener Eisdecke gefüttert wird, lässt uns allerdings stark am Verstand der Fütterer zweifeln. Weder Enten sind sichtbar noch die Fische unterm Eis kommen an das Futter.

Die Ratten freuen sich über das Futterangebot aber sicherlich. Daher hier noch einmal die Bitte an alle Teichbesucher das Füttern einzustellen. Dazu haben wir neue Schilder am Teich aufgehangen und werden verstärkt das Gespräch mit Fütterern suchen. Wir bitten ebenso alle verantwortungsvollen Teichbesucher auf fütternde Personen zuzugehen und diese über den Zusammenhang zwischen Entenfutter und steigender Rattenpopulation aufzuklären.

Eisdecke und Eiseimer

Mitte Januar hat es die Kälte einmal geschafft den gesamten Teich zuzufrieren. Auch die Enten konnten kein Randstück mehr mit Ihrem Gepaddel frei davon halten. Für ein Begehen der Eisschicht reicht es unserer Meinung aber nicht. Irgendjemand hat aber doch die Papierkorbeinsätze an den Sitzbänken wieder in in den Teich geschmissen und einer steht sogar in der Teichmitte.

Wir konnten einen Eimer wieder aus dem Eis befreien und werden diesen in Zukunft im Papierkorb besser befestigen.

Veröffentlicht unter Archiv

Teiche in Chemnitz – so steht es um die Gewässer

Im Dezember des Jahres 2020 sollte im Stadtrat über den Zustand der Chemnitzer Teiche und Gewässer informiert werden. Dazu hatten zuständige Ämter eine Informationsvorlage vorbereitet. Diese Informationsvorlage wurde in die nächste Sitzung im Jahr 2021 vertagt.

Um dem Thema eine neue Dringlichkeit zu verleihen, haben sich Engagierte zusammengetan und über TAG24 einen Artikel zu diesem Thema veröffentlicht. Hier findet auch das Team um „Unser Knappteich“ eine Erwähnung.

Quelle: https://www.tag24.de/chemnitz/chemnitz-sanierungs-rueckstau-so-schlecht-steht-es-um-die-chemnitzer-teiche-1800018

Auszug :
Chemnitz – Das sieht trübe aus! Verschlammt, zugewuchert oder von der Wasserzufuhr abgeschnitten – zwei Drittel der 159 kommunalen Teiche sind laut Umweltamt „in einem ökologisch schlechten, teilweise sehr schlechten Zustand“. Das geht aus einem Zustandsbericht hervor, den der Chemnitzer Stadtrat in Auftrag gegeben hatte. …
Aktuell werden in Chemnitz ein bis drei Teiche pro Jahr teilsaniert. Die ernüchternde Hochrechnung des Umweltamtes: „Würden drei Gewässer im Jahr renaturiert, wären die kommunalen Stillgewässer in 50 Jahren alle bearbeitet.“ …
Eine Rolle könnten dabei auch engagierte Bürger spielen. Die gibt es nicht nur rund um den Zeisigwald: Voriges Jahr erneuerten Grünaer in Eigenleistung die Wasserleitung für einen Teich. Der Knappteich im Yorckgebiet wird seit Jahren von einem Bürgerverein betreut.

Wir sind uns sicher, das es genügend Bürger gibt, die sich für Ihre Teiche einsetzen wollen und bieten diesen an mit uns in Erfahrungsaustausch zu treten.

Neujahr 2021 – Diesmal anders ?

Allen Knappteich-Interessierten wünschen wir vom Projekt-Team „Unser Knappteich“ ein gesundes neues Jahr und einen guten Start in das Jahr 2021, sowie viel Erfolg und Glück bei gemeinsinnstiftenden Vorhaben.

Nun hatten wir gehofft, das es durch die Lockdown-Situation und die Einschränkung der Silvesterknallerei etwas weniger Müllaufkommen am Knappteich gibt, wurden dabei aber enttäuscht. So sah die Schubkarre mit Knallermüll aus.

Noch dazu ist ein Mülleimer der Parkbänke samt Inhalt im Teich versenkt worden. Wir konnten diesen wieder an Land bringen und den Müll entsorgen. Wir wünschten uns, diese Kräfte würden uns allen mal bei sinnstiftenden Tätigkeiten zur Verfügung stehen … gern persönlich vorbeikommen … das wäre ein Fortschritt.

Veröffentlicht unter Archiv