Fütterwahn? Bitte einstellen!

Bei den wiederholten Zählungen der Enten am Knappteich im November sind immer 70 – 80 Tiere gezählt worden. Das ist für das Ökosystem Knappteich eine ganz schöne Belastung. Angelockt werden diese Vielzahl von Enten durch das Futterangebot. In den meisten Fällen bleibt das übriges Futter (bspw. Brotreste, Haferflocken) am Uferrand liegen, weil die Enten nicht schaffen alles aufzuessen. Das widerum lockt auch andere Tiere an, die wir nicht haben wollen – Ratten. Um das zu verhindern bitten wir Euch die Fütterung der Enten einzustellen. Die Tiere sind clever genug Ihr eigenes Futter zu finden.

Hier hat sich ein Blesshuhn eine Plastiktüte geangelt, in der Entenfutter mitgebracht wurde und die dann unachtsam weggeworfen wurde. Ganze 20 Minuten rang das Tier mit der Tüte, um an Reste heranzukommen. Anschließend sank die Tüte auf den Teichgrund. Ein weiterer Grund auf das Mitbringen von Futter und das Füttern zu verzichten.

Herbstputz 2021

Das Jahr neigt sich dem Ende und die letzten gemeinsamen Aktionen vor dem Winter rufen uns an den Knappteich. Zum Herbstputz konnten wir jede Menge Laub in unseren Laubkomposter bringen und damit die Flächen um den Teich verschönern. Eine Auffahrt am Werkstattkontainer wurde sicherheitsgerecht umgebaut, Holz für die Winterfeuer wurde gemacht, die Dachrinnen gereinigt, die Wasserkontainer leer gemacht, der Garten winterfest gemacht und zum Abschluss gab es ein Lagerfeuer im Bürgergarten.
Vielen Dank an alle fleißigen Helfer.

Veröffentlicht unter Archiv